Aerifizierung

Dauerhafte Bodenbelüftung

Aerifizieren ist ein wirksames Mittel zur Bodenbelüftung und um Staunässe zu verhindern. Dazu werden meist mittels verschiedener Arten von Stacheln (Spoons) Löcher in den Boden gestochen und diese mit Quarzsand verfüllt. Nachteil dieser Methode ist seine kurze Wirksamkeit, da die Hohlräume des Quarzsandes wieder rasch durch Bodenfeinteile gefüllt werden.

Um die Rasenfläche längerfristig zu aerifizieren, kann man Vliesstreifen (LITE-STRIPS) in die gestochenen Löcher einführen oder kleine Vlieswürfel (LITE-CUBES) gemeinsam mit Quarzsand in die Löcher einkehren. Da diese Vliese bis zu ca. 90% aus offenen, miteinander verbundenen Luftporen bestehen, können sie einerseits sehr gut Luft und Wasser drainieren und dienen zusätzlich als Wasserspeicher. Wir empfehlen für diese Anwendung unsere Bio5-Vliese, biologisch abbaubar/kompostierbar in ca. 5-10 Jahren.

Aerifizierung

Einsatzbereiche:

  • Golflätze
  • Rasenflächen
  • Bäume

An der Oberfläche aufgenommenes Wasser sowie Luft wird durch die offenen Poren der LITE-STRIPS in den Untergrund geleitet. Dies beugt Verfilzung vor und Wurzeln werden tiefer in den Boden geleitet. Indem das Wasser rasch von der Oberfläche in den Bodenkörper drainiert wird, verringert sich Staunässe und Verdunstung. Diese neuartige Form der Aerifizierung bietet langjährigen Nutzen.

Zusätzlich kann man die LITE-STRIPS auch mittels Schlitzen in bestehende Böden einbringen. Auch nach Druckluftbelüftungen (zB. bei Bäumen) ist eine einfache und kostengünstige Daueraerifizierung mittels extralanger LITE-STRIPS vorteilhaft.

Durch die extrem hohe Speicherfähigkeit der voluminösen LITE-STRIPS sind Pflanzen langfristig mit Wasser versorgt und die Intervalle für künstliche Bewässerung vergrößern sich eklatant.

Produkte für Aerifizierung

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English Français Español Italiano